+49 (0)441 88 28 28   Curriculum Fachbuchhandlung Oldenburg
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen!

DIFMaB. Diagnostisches Inventar

Hilfen zur Erfassung individueller Lernvoraussetzungen und Erstellung von Förderplänen

29,95 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Produktnummer: 9783808007129
ISBN: 978-3-8080-0712-9
Format: Kt iKass, 126 S., 72 S. Begleitheft + 54 Blatt Material zum Ausschneiden im Stülpdeckelkarton - 29,7 x 21,0 cm
Erschienen: 2. Aufl. 08.2013
Autor:
Jahrgang: 1, 2
Kombinierte Diagnose und Förderung in einem Format- für Kindergarten, Fördereinrichtungen und inklusiv arbeitende Grundschulen Die Neuauflage des seit Jahren bewähren Diagnostik- und Fördermaterials DIFMaB (Diagnostisches Inventar zur Förderung Mathematischer Basiskompetenzen) bietet den Anwendern nun bereits vorbereitetes Arbeitsmaterial für die Erfassung individueller Schülerkompetenzen sowie darauf aufbauende Fördermaßnahmen. Daneben wurde das Format um ein eigenes Kapitel mit differenzierten Hinweisen zu Kompetenzformulierungen und Ideen zu weiteren Fördermaßnahmen erweitert.Das für den Bereich der Basis- und Anfangskompetenzen entwickelte Material richtet sich an Lehrkräfte, Erzieher, Eltern und alle, die mit Kindern arbeiten und diesen eine gute Basis für den Aufbau mathematischer Kompetenzen in Alltag und Schule ermöglichen wollen.Das DIFMaB gliedert sich in die drei Teile: - Pränumerik, - Zahlbegriff und - RechenoperationenEs ermöglicht durch seinen strukturierten Aufbau und eine bebilderte Anleitung eine rasche Einarbeitung. Das bereits kartonierte Abbildungsmaterial braucht nur noch ausgeschnitten zu werden und ist dann einsatzbereit. Der übersichtlich und
anschaulich gestaltete individuelle Förderbegleitbogen (IFB) bietet die Möglichkeit einer kontinuierlichen Dokumentation und stellt eine hilfreiche Kommunikationsbasis für die Planung und Gestaltung entsprechender Fördermaßnahmen für alle Beteiligten dar. Die Berücksichtigung der unterschiedlichen Zugangsebenen E-I-S (enaktiv, ikonisch, symbolisch = Konkret, Abbildungen, Symbole) ermöglicht eine wesentlich breitere Zugangsweise und Festigung der Kompetenzbereiche. Dadurch bietet das DIFMaB auch Kindern mit Förderbedarf eine Auseinandersetzung mit mathematischen Bildungsinhalten, die nicht in der Lage sind, mit Zahlen und Zeichen als Symbolen umzugehen und so bisher nicht immer in den Genuss einer mathematischen Förderung kamen.

Weitere Artikel von +++ verlag modernes lernen +++ ansehen